Rat

Wie lange dauert es ein Paper zu veroffentlichen?

Wie lange dauert es ein Paper zu veröffentlichen?

Bis zur finalen, publikationsfähigen Paper-Version können es also insgesamt 80 bis 100 Stunden werden. Für die Submission (Cover letter, Online Submission an die Fachzeitschrift) würde ich etwa 4 Stunden einplanen.

Was ist eine Fachpublikation?

Eine wissenschaftliche Publikation oder Fachpublikation (im Jargon oft einfach Paper genannt, sofern es sich nicht um eine Monographie handelt) ist eine schriftliche wissenschaftliche Arbeit von einem oder mehreren Autoren, deren Veröffentlichung (Publikation) bei einem Wissenschaftsverlag vorgesehen oder bereits …

Wie wurde das erste Jahr in der Zeitschrift veröffentlicht?

Das erste Jahr in der die Zeitschrift veröffentlicht wurde beginnt bei Jahrgang ‚1‘. Die Nummer des Heftes bezieht sich auf die dir vorliegende Ausgabe. Du findest die Angaben zu Jahrgang und Nummer auf dem Titel der Zeitschrift oder in der Kopf- bzw. Fußzeile des Artikels.

LESEN:   Wie kann das Kuhlsystem auf Dichtheit uberpruft werden?

Was ist die Jahrgangsnummer einer Zeitschrift?

Was ist die Jahrgangsnummer einer Zeitschrift? Ein Jahrgangsnummer ist beziffert im wievielten Jahr die Puplikation bereits erscheint. Die Jahrgangsnummer gilt für alle Hefte die in diesem Jahr erschienen sind und wird durch die Heftnummer ergänzt und bezieht sich auf eine spezielle Ausgabe. Beide Nummern müssen angegeben werden.

Wie kann ich die Zeitschrift ausfindig machen?

Damit deine Leserschaft die zitierte Zeitschrift ausfindig machen kann, musst du den Jahrgang und die Nummer des Heftes angeben. Der Jahrgang steht dabei für alle Ausgaben der Zeitschrift, die innerhalb eines Jahres erschienen sind. Das erste Jahr in der die Zeitschrift veröffentlicht wurde beginnt bei Jahrgang ‚1‘.

Wie kann man das Zitieren eines Zeitschriftenartikels erkennen?

An diesem Beispiel kann man gut die einzelnen Bestandteile erkennen, die beim Zitieren eines Zeitschriftenartikels relevant sind. Ganz vorne muss der Verfasser des Artikels stehen. Dabei ist zuerst der Nachname anzuführen, da später auch das Literaturverzeichnis alphabetisch nach den Namen der Autoren sortiert wird.

Was ist ein Korrespondenzautor?

Einer der Autoren auf einem Artikel muss immer als Korrespondenzautor identifiziert werden und ist während des Herausgabeprozesses und nach der Veröffentlichung die Hauptansprechperson für Fragen in Verbindung mit der zugrunde liegenden Arbeit.

Wo kann ich wissenschaftliche Studien finden?

Wissenschaftliche Studien kann man komfortabel auf Pubmed suchen, einer sehr umfassenden Datenbank. Sie wird von der amerikanischen „National Library of Medicine“ betrieben, der weltweit größten medizinischen Bibliothek. Bei Pubmed kann man nach Themen, Stichworten und Autoren suchen.

Wie findet man Studien im Internet?

Wir stellen einige Angebote vor, die auch fürs Studium hervorragend geeignet sind.

  1. Google Scholar. Google Scholar ist die wissenschaftliche Variante der Google-Suchmaschine.
  2. MetaGer.
  3. ScienceDirect.
  4. BASE.

Wann ist ein Artikel wissenschaftlich?

Mit einem wissenschaftlichen Artikel (englisch: paper) publizieren Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse für ein Fachpublikum. Hinter einem wissenschaftlichen Artikel steht entweder ein einzelner wissenschaftlicher Autor oder eine Gruppe von Wissenschaftlern, die zu einem bestimmten Thema geforscht haben.

LESEN:   Was sind die Eigenschaften von Metallbindungen?

Ist ein Buch eine Publikation?

Beispiele für mittelbar über Medien verbreitete Publikationen sind Druckerzeugnisse (u. a. Bücher, Zeitschriften, Zeitungen), Ton- oder/und Filmaufnahmen und Webseiten.

Wie wird Forschung finanziert?

Deshalb wird Forschung zu einem großen Teil durch die öffentliche Hand finanziert. Sie sichert sowohl national als auch international die Forschungsinfrastrukturen – zum Beispiel baut und betreibt sie Hochschulen und zahlt in den meisten Fällen auch die Gehälter für das wissenschaftliche Personal.

Wie viel investiert Deutschland in Forschung und Entwicklung?

Dass sich der Forschungsstandort Deutschland auf dem richtigen Weg befindet, lässt sich an Zahlen ablesen: Staat, Wirtschaft und Wissenschaft haben 2018 den Rekordwert von 104,7 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung (FuE) investiert. Das entspricht 3,13 Prozent des Bruttoinlandproduktes des gleichen Jahres.

Ist der Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen von Vorteil?

Der leichtere Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen ist nicht nur für Forschende von Vorteil: Gibt es eine Verifikations- oder Korrekturfunktion, profitieren auch der Publizierende und die Fachgemeinschaft durch den Diskurs. Dieser Open, Post Publication oder Community Peer-Review gilt mittlerweile als anerkannter Qualitätssicherungsstandard.

Wie sind Artikel in einer Fachzeitschrift vergleichbar?

Im Prinzip sind Artikel in Festschriften (beispielsweise zu einem Jubiläum einer Institution oder dem Geburtstag eines angesehenen Gelehrten) und Tagungsbänden ebenfalls mit denen in einer Fachzeitschrift vergleichbar.

Kategorie: Rat

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben