Was bezeichnet man als Resonanzfrequenz?

Was bezeichnet man als Resonanzfrequenz?

Bei Resonanzfrequenz stimmt die Eigenfrequenz eines schwingenden Systems mit der Frequenz der zugeführten Energie überein. Im Resonanzfall wird die Auslenkung der Schwingung größer. In der Akustik bedeutet eine höhere Amplitude von Schallwellen einen höheren Schalldruck und damit eine größere Lautstärke.

Ist Eigenfrequenz gleich Resonanzfrequenz?

Vereinfacht gesagt, schwingt ein System mit seiner Eigenfrequenz (engl. natural frequency), wenn weder eine Anregung noch eine Dämpfung einwirkt. Liegt demgegenüber eine Anregung vor, die eine Schwingung mit besonders großer Amplitude zur Folge hat, so spricht man von Resonanzfrequenz.

Wann sind Schwingungen erwünscht?

Wie viele andere physikalische Erscheinungen ist Resonanz manchmal erwünscht und wird genutzt, manchmal ist sie unerwünscht und muss verhindert werden. Erwünschte Resonanz finden wir z. B. Tritt dort Resonanz auf, so können die Amplituden der Schwingungen so groß werden, dass Schäden oder gar Zerstörungen auftreten.

Was wird unter Resonanzfrequenz verstanden?

Teilweise wird unter Resonanzfrequenz auch die Frequenz verstanden, bei der die resultierende Schwingung des Systems einen Phasenwinkel von 90° zur anregenden Schwingung hat ( Phasenresonanz ); das ist bei der ungedämpften Eigenfrequenz der Fall.

LESEN:   Was passiert wenn man Reis nicht wascht?

Was ist eine Resonanzbedingung?

Resonanz. Schwingende Körper (Schwinger, Oszillatoren) können durch Energiezufuhr von außen zu erzwungenen Schwingungen angeregt werden. Ist die Erregerfrequenz gleich der Eigenfrequenz des Schwingers, so erreicht die Amplitude der Schwingung ein Maximum. Das wird als Resonanz bezeichnet. Die Resonanzbedingung lautet:

Was sind die mit der Resonanz verbundenen Phänomene?

Die mit der Resonanz verbundenen Phänomene lassen sich anhand des harmonischen Oszillators, zum Beispiel eines mechanischen Masse-Feder-Dämpfer-Systems wie nebenstehend abgebildet, betrachten. Das System wird durch eine periodische Kraft , die auf die Masse wirkt, angeregt.

Wie haben sie einen Resonanzfall erzeugt?

Wenn Sie etwas mit der Erregerfrequenz anregen, dann haben Sie einen Resonanzfall erzeugt. Bauen Sie sich ein Pendel aus einer Schnur, die etwa 1 m lang ist, an der ein Gewicht von etwa 20 g hängt. Halten Sie das Pendel ruhig in einer Hand. Heben Sie bei gestreckter Schnur das Gewicht hoch.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben