Rat

Welches Element hat die Massenzahl 162?

Welches Element hat die Massenzahl 162?

162 Er (Erbium-162)

162Er (Erbium-162)
Grundlegende Eigenschaften
Massenzahl: 162
Anzahl Neutronen: 94
Anzahl Protonen: 68

Wie viele Neutronen hat Iod?

2 Eigenschaften Iod-123 besitzt 70 Neutronen und 53 Protonen im Atomkern, das stabile Iod-127 weist 74 Neutronen auf.

Wie viele Protonen hat Iod?

53Iod / Ordnungszahl

Welches Element hat 68 Elektronen?

Erbium in Chemie | Schülerlexikon | Lernhelfer.

Für was wird Erbium verwendet?

Erbium wird neben anderen Selten-Erd-Elementen wie Neodym oder Holmium zur Dotierung von Laserkristallen in Festkörperlasern eingesetzt (Er:YAG-Laser, siehe auch Nd:YAG-Laser). Der Er:YAG-Laser wird hauptsächlich in der Humanmedizin eingesetzt.

Wie viel Außenelektronen hat Iod er?

Eigenschaften des Elements

Einordnung in das Periodensystem der Elemente und Eigenschaften Atombau
Ordnungszahl: 53 53 Protonen 53 Elektronen
5. Periode 5 besetzte Elektronenschalen
VII. Hauptgruppe 7 Außenelektronen
Elektronenkonfiguration im Grundzustand Kr 5s24d1 05p5
LESEN:   Wie finden sie ihre Dateien auf ihrem Smartphone?

Wie viele Schalen hat ein Iod Atom?

Schalenmodell: 7 Elektronen in der äußersten besetzten Schale. 18 Elektronen in der vorletzten besetzten Schale. 18 Elektronen in der darunterliegenden besetzten Schale.

Wie viele Protonen hat Eisen?

26Eisen / Ordnungszahl

Was ist eine Ordnungszahl und eine Massenzahl?

Ordnungszahl und Massenzahl. So hat z. B. das Nuklid des Natriums (Ordnungszahl 11) eine Massenzahl von 23. Das bedeutet: Die Anzahl der Protonen im Atomkern (Kernladungszahl) beträgt 11 (= Ordnungszahl). Die Anzahl der Nukleonen (Protonen + Neutronen) beträgt 23.

Was ist die Massenzahl des Natriums?

B. ein Nuklid des Natriums (Ordnungszahl 11) eine Massenzahl von 23. Das bedeutet: Die Anzahl der Protonen im Atomkern (Kernladungszahl) beträgt 11 (= Ordnungszahl). Die Anzahl der Nukleonen (Protonen + Neutronen) beträgt 23. Die Anzahl der Neutronen ergibt sich aus Massenzahl und Protonenzahl: N = A – Z.

Wie wird die durchschnittliche Masse bestimmt?

Natürlich wird die durchschnittliche Masse durch die Mischung von Isotopen in einem Element bestimmt. Je mehr schwere Isotope vorhanden sind, desto höher die durchschnittliche Masse. Die Massenzahl ist die Anzahl von Protonen plus der Anzahl von Neutronen – also die Gesamtzahl der Kernteilchen.

LESEN:   Wie stelle ich das Wasser wieder an?

Was ist die Massenzahl des Atoms?

Die Massenzahl ist die Anzahl von Protonen plus der Anzahl von Neutronen – also die Gesamtzahl der Kernteilchen. Atome mit unterschiedlichen Massenzahlen sind die Isotope dieses Elements. Die meisten Elemente haben mehrere verschiedene Isotope. Die Ordnungszahl ist die Anzahl von Protonen im Kern des Atoms.

Kategorie: Rat

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben